Zentrum für Joborientierung

Einführung

Das Zentrum für Joborientierung in der Suchthilfeeinrichtung Die Fähre betreut abstinent orientierte, suchtkranke Personen, die Arbeitslosengeld II Empfänger sind, und mindestens drei Stunden am Tag arbeiten können.

Im Rahmen der Joborientierung werden Arbeitsmotivation, Qualifikation und Belastbarkeit überprüft und gefördert.

Die Zeit der Joborientierung beträgt in der Regel sechs bis zwölf Monate und kann in besonderen Fällen bis auf max. 18 Monate verlängert werden.

Zurzeit haben wir in der Suchthilfeeinrichtung Die Fähre die Möglichkeit 16 Klienten im Zentrum für Joborientierung zu betreuen.