Zielsetzung

Aufnahmebedingungen

Für die Aufnahme bedarf es eines Arztberichtes und eines Sozialberichtes. Weiterhin benötigen wir Entwicklungsberichte, Epikrisen und Anamnesen von evtl. Voraufenthalten in anderen Einrichtungen. Wir führen mit dem Betroffenen ein Erstgespräch zum gegenseitigen Kennen lernen.

Eine Kostenzusage des zuständigen Sozialhilfeträgers ist für eine Aufnahme zwingend notwendig. Bei der Unterbringung in der geschlossenen Wohngruppe benötigen wir einen richterlichen Unterbringungsbeschluss.

Eine Aufnahmekommission bestehend aus Dipl. Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin und Einrichtungsleiterin entscheidet dann über die Aufnahme.