Aktuelles

Rückblick

4. Weihnachtscircus im Revier macht den „S’POTT an“!

S’POTT an war das Motto des 4. Weihnachtscircus von flic-flac und wir durften bei der Vorpremiere am 17.12.2014 dabei sein! Präsentiert wurde das brandneue Programm von dem Ruhrpott-Comedian Markus Krebs – der „Hocker-Rocker“ brachte uns genauso heftig zum Lachen, wie die Artisten uns den Atem stocken ließen vor Spannung und Aufregung. Und nicht nur die Live-Musik verursachte Gänsehaut! Wir sahen eine absolut außergewöhnliche Akrobatik, gepaart mit einem kräftigen Schuss Extremsport: Die unerschrockenen Pinillomotos fuhren im „Zehnerpack“ durch den Globe of Speed – das war nur etwas für starke Nerven! Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung – flic-flac hat uns wieder einmal schöne Stunden in der manchmal hektischen Vorweihnachtszeit bereitet!

Et cetera Bochum 2014

Lachen bis der Arzt kommt…. Am 01.06.2014 lud uns das Varieté et cetera in Bochum ein, eine atemberaubende Show zu sehen, in der wir unsere Alltagssorgen hinter uns lassen konnten. Das liebevoll erbaute Theaterzelt mit der ganz eigenen Atmosphäre und das herzliche Team hieß uns wieder einmal in der et-cetera-Familie willkommen. Es war für alle ein Erlebnis: Mit wechselnden Shows, unterhielten, bezauberten und beeindruckten uns die Artisten und Komiker. Als der wundervolle Abend zu Ende war, verließen wir alle strahlend das Theater. Wir bedanken uns herzlich beim et-cetera-Team und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.

Equitana open air in Neuss 2014

Am 13.06.2014 war es wieder so weit – die Equitana open air, ein Ereignis, welches nur alle zwei Jahre stattfindet und wo sich alles um Pferde dreht:

In den Rassepräsentationen und im Showprogramm tummelten sich 50 Pferderassen in den Ringen der EQUITANA Open Air ¬- vom klassischen Reitpony über französische Camarguepferde, englische Shirehorses und amerikanische Mustangs bis zu brasilianischen Mangalarga Marchadores.

Ausbildung zum Anfassen und Mitmachen stand im Mittelpunkt der Live-Demos: Tipps zur besseren Kommunikation mit dem Pferd, Horsemanship und vieles mehr. Wir durften bei bestem Equitana-Wetter – Sonnenschein und 23 Grad – dabei sein und haben wieder einmal einen unvergesslichen Tag in Neuss verbracht.

Laufabzeichen am 20.04.2012

In diesem Jahr wollen unsere Läufer ein weiteres Laufabzeichen erwerben. Die „Lauf-Neulinge“ sind eingeladen, ihr erstes Abzeichen zu machen. Es können die DLV-Laufabzeichen für 15, 30, 60, 90 und 120 Minuten im Laufen bzw. Walken erworben werden. Teilnehmen kann jeder! Einzige Bedingung: der Läufer/Walker muss während der gesamten Zeit laufen/gehen (Stehenbleiben führt zur Disqualifikation).

Jeder Teilnehmer erhält bei Erfüllen der Bedingungen ein der Leistung entsprechendes Abzeichen und den DLV-Lauf-Ausweis. Es ist für jeden Leistungsstand etwas dabei! Der Kostenbeitrag liegt bei 5 €.

Anmeldungen nimmt Ulrike Brabenec entgegen (und bitte bringt zur Veranstaltung die bereits vorhandenen Lauf-Ausweise mit).


EQUTANA Open Air 2012

Am 1. Juni ist es wieder so weit: Die Equitana Open Air in Neuss eröffnet am Freitag ihre Tore für ein Festival des Pferdesports: Westernreiter, Islandpferdefreunde, Wanderreiter, Pony-Fans, klassische Dressurreiter, Fahrsportler und wahre Horsemen.

Auf sieben Aktionsplätzen im Rennbahnpark werden wir Wettbewerbe, Schaunummern und Rassepräsentationen erleben, z. B. edle Barockpferde im Dressurviereck.

Außerdem erwarten uns Lehrdemonstrationen, Mitmachaktionen, Reitstunden, Verladetraining, Tipps für den Umgang mit dem Pferd, Erste Hilfe bei Reitunfälle und Übungen mit dem Hund - hier gibt es jede Menge Wissenswertes zu erfahren und wir freuen uns darauf.

Interessierte melden sich bitte bei Ulrike Brabenec (die Plätze sind allerdings begrenzt).

Lauftreff – freitags – 14:00 Uhr

Auch im neuen Jahr sind wir schon gestartet – wie immer – jeden Freitag! Und jetzt im Winter neu um 14:00 Uhr, damit wir nicht in die Dunkelheit kommen. Das Laufen findet bei (fast) jedem Wetter statt. Wir treffen uns kurz vor Zwei an dem Parkplatz im Stadtwald, Haltestelle Zweigertstein (Linie 194). Neue Läufer jederzeit willkommen – wir walken und laufen – die Strecke ist variierbar zwischen 2 und 5 km, also für JEDEN was dabei… Wir freuen uns auf Euch!

Weihnachtscircus

„Schrille Nacht, Eilige Nacht“ war das Motto der Veranstaltung am 19. Dezember 2011, zu der wir eingeladen waren.

Es erwartete uns bei FlicFlac wie gewohnt Tempo und Spannung, Action, waghalsige Artistik und schräge Töne – moderner Circus eben. Doch Weihnachten ist auch ein Fest der Besinnung und Familie. Deshalb kamen Romantik und Magie, Leidenschaft und Lachen in diesem Weihnachtsprogramm nicht zu kurz.

Das Programm wurde speziell für Dortmund zusammengestellt und wir durften dabei sein. Es reisten 60 Artisten aus aller Welt, aus Kanada, Russland, China, Ungarn und Amerika nach Dortmund, um uns schöne Stunden in der schönsten Zeit des Jahres zu bereiten. Dafür ein dickes DANKESCHÖN an das Team von FlicFlac!!!

Ruhr-Höhenlauf 2011

Am Sonntag, 25.09.2011 fand in Essen der 6. Ruhr-Höhenlauf statt, an dem auch wieder zahlreiche Teilnehmer aus dem Sport-Team Die Fähre teilnahmen.

Bei sonnigem Wetter und Temperaturen um 24 Grad konnten sich die Läufer aller Altersgruppen in verschiedenen Kategorien messen (5 km und 10 km, Walken oder Joggen).

Die Strecke liegt auf einem Rundkurs, welcher an der Ruhr entlang über zwei Brücken führt, wobei auf dem letzten Kilometer die Hauptschwierigkeit liegt, nämlich eine gehörige Steigung, welche den gesamten Lauf recht anspruchsvoll macht.

Betreut wurde das Läufer-Team unter anderem von unserem Psychologen Rainer Schäkel, der mit seinen humoristischen Einlagen für gute Stimmung sorgte. Alle Läufer kamen gesund ins Ziel und auch in diesem Jahr wurden etliche unserer Team-Mitglieder aufgrund guter Leistungen geehrt.

Unter den Läufern aus der Fachklinik gab es jeweils einen 2. und 3. Platz. Die Sportler aus dem Betreuten Wohnen konnten insgesamt 6 Platzierungen einheimsen. Ein so guter Erfolg motiviert uns, weiter zu trainieren und im kommenden Jahr erneut mit vielen Teilnehmern zu starten.

Rodelbahn und Tetraeder

Am Dienstag, 28.06.2011, gab es für interessierte Bewohner die Möglichkeit, an einem Ausflug ins Alpincenter Bottrop teilzunehmen.

Wir hatten uns für den Besuch der Sommer-Rodelbahn den heißesten Tag des Jahres „ausgesucht“. Da kam er Fahrtwind auf der 1000 m langen Rodelbahn bei einer rasanten Geschwindigkeit von bis zu 42 km/h gerade recht. Wir hatten es aber selbst „in der Hand“ mit zwei Hebeln das Tempo zu steuern, so dass wir uns alle darangetraut haben. Steile Kurven sowie ein 360° Kreisel sorgten für einen angenehmen Kick, so dass es nicht bei nur einer Abfahrt blieb.

Anschließend fuhren wir zum „Tetrader“, einer Aussichtsplattform, deren Konstruktion aus 210 Tonnen Stahl und Rohren in einer Länge von 1,5 km besteht. In die Hauptkonstruktion sind Treppen und in verschiedenen Höhen Aussichtsplattformen eingehängt: Die erste Plattform in 18 m Höhe erreicht man über eine als Hängebrücke gebaute Treppe, steil hinauf geht es zur zweiten Plattform in 32 m Höhe. Die Treppen und Podeste sind an Stahlseilen beweglich in der Konstruktion aufgehängt, wodurch es bei Wind zu Schwankungen kommen kann. Die Plattformen und Treppen bestehen aus Lichtgittern und Lochplatten mit freiem Blick nach unten, aus diesem Grunde war schon ein enormer Mut notwendig, bis ganz nach oben zur dritten Plattform hinaufzusteigen, deren schwindelnde Höhe uns ziemlich beeindruckte. Die eingebaute Neigung der Plattform von 8° verstärkte das mulmige Gefühl so ganz oben noch, aber als wir wieder unten waren, waren wir allesamt stolz, unsere Ängste überwunden zu haben, vor allem, weil der eine oder andere vorher nicht für möglich gehalten hatte, „so weit zu kommen“. Und nicht nur das, wir nahmen uns vor, diese Aktivität mindestens einmal zu wiederholen, um das gute Gefühl, ohne Panik diese Höhen überwinden zu können, zu festigen und in den Alltag mitzunehmen.