Sucht-Therapiezentrum Jarmen

Indikation

Zur Aufnahme im Sucht-Therapiezentrum kommen erwachsene, chronisch mehrfachgeschädigte, alkoholkranke Menschen (CMA) beiderlei Geschlechts, die infolge langjähriger Alkoholabhängigkeit erhebliche soziale, physische und psychische Schäden erlitten haben.
Es handelt sich bei unserer Klientel um Menschen, die gegenüber Einrichtungen mit Abstinenzgebot entweder erhebliche Abneigungen zeigen oder die zunächst zur Abstinenz nicht in der Lage sind, sodass eine Besserung des Zustandes kurz- oder mittelfristig nicht erwartet werden kann.

Kontraindikation

  • Akute Alkohol- und oder Medikamentenintoxikation
  • Schwere Körperbehinderungen
  • Akute oder absehbare Pflegebedürftigkeit
  • Akute endogene Psychosen und/oder Suizidalität

</ul>