Fachklinik Am Korstick

Einführung

Die Fachklinik Am Korstick ist eine Einrichtung zur stationären Entwöhnungsbehandlung suchtkranker Männer. In einem parkähnlichen Gelände im Essener Süden angesiedelt, war das Gebäude der Fachklinik ursprünglich ein Genesungsheim der Firma Krupp. Seit 1987 ist die Fachklinik unter dem Namen „Die Fähre“ eine von den Rentenversicherungsträgern und den Krankenkassen anerkannte Fachklinik zur Durchführung von medizinischer Rehabilitation und seit August 2002 als Fachklinik „Am Korstick“ in der Trägerschaft der GBS Gesellschaft für den Betrieb von Sozialeinrichtungen mbH.

Die Besonderheit der Einrichtung liegt in der harmonischen Einbettung der Häuser in die landschaftlichen Gegebenheiten. Die Patienten leben in zwei getrennten Objekten – dem Haupthaus und dem Gartenhaus – deren Doppel- und Einzelzimmer zum größten Teil mit eigener Sanitäreinrichtung ausgestattet sind. Für die Arbeitstherapie stehen Werkstätten, die Küche, Räumlichkeiten für die Hauswirtschaft u. a. zur Verfügung.

Die Fachklinik arbeitet nach einem wissenschaftlich fundiertem humanistischen Konzept. Das Konzept ist geprägt durch ein analytisches Grundverständnis. Zusätzlich kommen mehrere therapeutische Richtungen zur Anwendung. Das Haus bietet 36 Therapieplätze für Männer an.