Fachklinik Am Korstick

Indikation

Voraussetzung für eine Aufnahme in die Fachklinik Am Korstick ist eine abgeschlossene Entgiftung oder eine bestehende stabile Abstinenz, eine Behandlungsmotivation und eine Kostenzusage des zuständigen Leistungsträgers. Im Rahmen der ärztlichen und therapeutischen Behandlung werden auch Komorbiditäten und suchtbedingte Folgeerkrankungen mit behandelt.

Nach der ICD-10 können folgende Hauptdiagnosengruppen der Abhängigkeit behandelt werden:


  • Störungen durch Alkohol ICD-10 F10
  • Störungen durch Sedativa oder Hypnotika ICD- 10 F 13
  • Störungen durch andere Stimulanzien ICD- 10 F15
  • Störungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum
  • anderer psychotroper Substanzen ICD-10 F19
  • Störungen durch Cannabinoide ICD-10 F12



Mitbehandlung von:

  • Pathologisches Glücksspiel ICD-10 F 63
  • Störungen durch Tabak ICD-10 F17



Psychiatrische Komorbiditäten wie z.B.:

  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen ICD-10 F 43
  • Persönlichkeitsstörungen ICD-10 F 60.0 bis F 60.9, F61 ADHS ICD-10 F90
  • Angststörungen ICD-10 F 41
  • Affektive Störungen ICD-10 F 32.0 / ICD-10 F32.1 / ICD-10 F 33.0 / F33.1

werden mit behandelt.



Kontraindikationen:

  • Patienten mit einer Abhängigkeit von Heroin ICD-10 F11 (ohne stabile Remission seit 10 Jahren)
  • Akute Suizidalität ICD-10 R 45.8
  • Patienten mit schweren hirnorganischen Psychosyndromen ICD-10 F 06
  • Patienten, bei denen eine Pflegebedürftigkeit besteht Z 74.9
  • Patienten mit einer schweren Beeinträchtigung der Mobilität Z 74.0
  • Patienten mit schizotypen und wahnhaften Störungen sowie psychotischen Störungen ICD-10 F20-F29